Filmkritik – Jerry Cotton

Am Montag habe ich mir die neue Jerry Cotton – Verfilmung angesehen. Und gleich zu Beginn muss ich sagen, dass der Film mir wirklich sehr gut gefallen hat. Die Stimmung aus den Heftromanen wird gut eingefangen. Gleichzeitig dürfte der Film aber auch „Neulingen“ und Zuschauern, die mit der Materie und der Figur Jerry Cotton nicht so gut vertraut sind, zugänglich gewesen sein.

Im Film geht es darum, dass Jerry Cotton und sein neuer Partner einen Böswicht mit dem Namen „der Puppenspieler“ jagen. Im Verlauf des Films wird das ungleiche Duo langsam zu einem echten Team zusammengeschweißt.
Der Film steht damit in der Tradition von Hollywood-Blockbustern, wie „Lethal Weapon“ oder „Stirb Langsam 3“.

Kritiker werden sicher schreiben, der Film habe keinen Anspruch und die Handlung sei leicht voraussehbar. Man darf dabei aber natürlich nie vergessen, dass die Jerry Cotton Romane auch nie den Anspruch besessen haben „Weltliteratur“ zu sein, sondern der bloßen Unterhaltung dienen sollen.

Ich auf jeden Fall habe mich von dem Film gut unterhalten gefühlt.

Euer,

Ralf

Advertisements

~ von raxrax - März 17, 2010.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: